Suchergebnisse

Suchergebnisse 1-12 von insgesamt 12.

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Hallo rabbit87, irgendwie kann ich dich verstehen, dennoch viel zu kurz und aus der Luft gedacht. Verstehen kann ich dich bezüglich deiner Aussage, das jeder, also jede ich-bezogene Selbsterhaltung ihre eigene subjektivierte "Zeit" in einer Synergetik, also in unserem Lebensraum erfährt bzw. erlebt. Warum auch immer ? Deinen Tag X erkenne ich im synergetischen Bestand des realen Wirkmoment der Gegenwart, der seine Spuren hinterlasst und so den Teil erkennbarer Vergangenheit bildet. Daraus spinne…

  • Eine geistige Evolution sollte zunächst real zwischen dem synergetischen Lebensraum, welcher sich nahezu ausschließlich auf die Nahrungskette beschränkt, und dem kultursynergetischen Lebensraum der Bequemlichkeiten unserer Industriegesellschaft unterscheiden können. So ist in der rein physikalischen Betrachtung die Energetik dem Universum, die individuelle Organetik dem Lebensraum und die Synergetik den individuellen Vorstellungsräumen zu zuordnen. Dann könnte auch eine allumfassende, psychoprak…

  • Noch ein Wort zu Humanismus

    Denkakustiker - - Stammtisch

    Beitrag

    Unser LebensRaum entwickelt sich synergetisch durch die Nahrungskette und erscheint genetisch durch humanitäres Verhalten geschützt. Kein Tier tötet sinnlos oder quält auf sadistische Weise andere ! Und wenn es organetisch selbsterhaltend töten muss, dann immer so, dass möglichst wenig Schmerz und Leid entsteht. Unsere industriegesellschaftlichen, dem Lebensraum aufgesetzten Synergien der Bequemlichkeit dagegen, versacken offensichtlich im Wucher der Gewaltschuld und zwingen individuell zunehmen…

  • Unsere Gegenwart ist eine Folgeerscheinung der Vergangenheit und zugleich die Kausalität der Zukunft. Diese Betrachtung ist psychologisch (organetisch) wie auch physikalisch (energetisch) denkbar und hat Substanz in der täglich zu zuordnenden Wahrnehmung. Wir feiern heute das Osterfest, jeder nach seinen individuellen Möglichkeiten, wobei die meisten Menschen gar nicht verstehen warum. Es ist ein willkommener Anlass zu Ritualitäten. Aber vor 2016 Jahren, also vor 2016 Sonnenumrundungen wurde ein…

  • Definition Humanismus

    Denkakustiker - - Stammtisch

    Beitrag

    Endlos erscheinende Debatten über Humanismus wirken einträglich und verklärend irrsinnig ! So wurde mein Beitrag zur folgenden Debatte, in der Königsdisziplin des - hpd - "Humanistischer" Pressedienstes, trotz mehrfacher Versuche, durch den Chefredakteur Nicolai nicht veröffentlicht. Debatte ausgelöst von Christian Walther: Was meint ihr denn mit "Humanismus"? Sieben Sätze könnten Klarheit schaffen Teil1: hpd.de/artikel/meint-ihr-denn-humanismus-teil-1-12860 Teil2: hpd.de/artikel/meint-ihr-denn-…

  • Die Wahrheit ist ein individueller Ausdruck zur realen Wirklichkeit des individuellen Lebensraumes. So ist die Übereinstimmung individueller Wahrheit mit der realen Wirklichkeit des individuellen Lebensraumes, wegen der individuellen Befindlichkeit zur physikalisch fragmental begründbaren Wahrnehmung nur als relativ zu betrachten. Dem unterliegt auch jegliche kulturgesellschaftlich kommunizierbare Information in all ihren Möglichkeiten. So empfindet jedes Individuum im individuellen Lebensraum s…

  • Wer rettet die deutsche Sprache Besser verständlich wäre, was unsere deutsche Sprache retten könnte ? So könnte nämlich zu erkennen sein, das kulturgesellschaftlich jeder individuell für seine Muttersprache mit verantwortlich ist. Die Sprache ist individuell eine energiesparende Möglichkeit des komplexen Ausdrucks und hat sich darüber hinaus kulturgesellschaftlich zur primär ordnenden Denkakustik entwickelt. Aber warum ist das so geschehen ? Unser GeHirn hat körperlich 6 energetisch, physikalisc…

  • Demokratie und Diktatur

    Denkakustiker - - Stammtisch

    Beitrag

    Das PRINZIP einer GESELLSCHAFT beruht grundsätzlich auf das individuelle VERTRAUEN ! Vertrauen beruht aber auf dem Prinzip der erkennbaren Gleichheit, wogegen das Individuum den natürlichen Anspruch auf eine erkennbare Ungleichheit für die notwendige Unterscheidbarkeit erhebt. So steht der individuelle Anspruch zur Ungleichheit im krassen Gegensatz zum individuellen Vertrauen, was auch durch den allgemeinen Mangel an individueller Selbsterkenntnis zum Ausdruck kommt. Das wiederum begründet, dass…

  • Wahrheit und Wirklichkeit

    Denkakustiker - - Stammtisch

    Beitrag

    Die Wirklichkeit mit Wahrheiten zu spalten, ist ein nachhaltig irrsinniges Verhalten, denn Wahrheit kann sich nur sinnvoll an der Wirklichkeit gestalten. Denkakustiker

  • Körper, Geist und Seele

    Denkakustiker - - Stammtisch

    Beitrag

    Die individuellen Wahrheiten über das Wesen selbst sind sich zumeist traditionell über die Substanz von Körper, Geist und Seele einig. 1. Körper 2. Geist 3. Seele In der Wirklichkeit ist der Körper aber durchaus als das Werkzeug seines GeHirns zu verstehen. Denn erst durch seine Beschaffenheit ermöglichen sich alle geistigen Fähigkeiten und die daraus wiederum körperlich möglichen Fertigkeiten im synergetischen (Lebens)Raum. So erscheint der schon 1847 abschließend erkannte Energieerhaltungssatz…

  • Sind Zeitreisen möglich?

    Denkakustiker - - Stammtisch

    Beitrag

    spektrum.de/news/sind-zeitreisen-moeglich/1400869 Hierzu wurde mein Beitrag nicht eingestellt und auf Nachfrage erhielt ich keine Antwort. Mein Beitrag bei Spekktrum.de : Natürlich erscheinen Zeitreisen nicht möglich Kommentar am 27.02.2016, von Denkakustiker Die Frage protegiert das Bewusstsein selbst dann, wenn wir keine Antworten finden. Dies macht sich die Wissenschaft im kulturgesellschaftlichen Selbstzwang zunutze und führt die Menschheit selbstherrlich ad absurdum. Zeitreisen würden aus d…

  • Auf zur Wahrheit, wessen Wahrheit ?

    Denkakustiker - - Stammtisch

    Beitrag

    Mal einen grundsätzlichen Gedanke zum Slogan dieser Platform: Auf zur Wahrheit - Zu Wissen ist besser als nur zu Glauben Die Wahrheit bildet sich ausschließlich individuell vorstellungsräumlich. Nur die Wirklichkeit verbindet uns alle, nämlich die Wirklichkeit unseres Lebensraumes und seine individuelle Existenz. Und die Wirklichkeit ist die energetisch auf unser individuelles Befindlichkeits-Spektrum einwirkende Wahrnehmung und diese ist physikalisch fragmental begründbar. So ist unser sogenann…